-->

Stonebound 1 | Rezension Lena

Donnerstag, 8. September 2016





von Thorodis Hoyos



Verlag: Thordis Hoyos


Seiten: 600 Seiten


Preis: 15,99 €

Hier kaufen: Amazon

ISBN: 978-3200040168

HIER findest du weiter Infos




Die Hauptperson Elba ist in einem kleinen isländischen Dörfchen zu Besuch bei ihrer Tante. Doch sie ahnt nicht, dass nach diesem Besuch nichts mehr so sein soll, wie es einmal war. Sie lernt die beiden geheimnisumwobenen und beinahe furchteinflößenden  jungen Männer kennen: Tristan und Aris. Schon seit sie die beiden das erste Mal gesehen hatte, spürt sie die greifbare Verbindung zwischen ihnen. Obwohl die Verbindung zwischen ihr und Aris, so schient es, tiefer ist. Oder liegt dies doch vielleicht nur an den Steinen die sich magisch zu verbinden scheinen? Oder ist die Magie der Steine nur ein Trugbild ihrer Fantasie und in Wirklichkeit sehnt ihr tiefstes Inneres sich doch nach Tristan? Aber Christian, ihr Kindheitsfreund, ist auch nicht so ganz ohne. Und ob das nicht schon genug Drama für Elba wäre, kommt noch hinzu, dass alte Schulden beglichen werden müssen. Doch kann Elba das überstehen? Ist sie der ganzen Sache überhaupt gewachsen? Und kann sie den Steinen trotzen und somit ihre eigene Wahl treffen?


Erst mal vorab ein riesengroßes Dankeschön an die Autorin Thordis Hoyos das sie mir dieses wunderhübsche Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Das Cover ist wirklich ein Traum. Ganz schlicht in weiß gehaltet mit einer alten Eiche auf der Vordersite des Buches. Als ich es das erste Mal aufschlug und anfing zu lesen dachte ich mir: wow dieser Schreibstil hat es in sich! Anfangs habe ich mich echt schwer getan damit umzugehen, mit der Zeit gewöhnte ich mich aber daran. Auch hatte ich mit der Geschichte zu kämpfen und bin ziemlich spät darin versunken, bis ich es nicht mehr zur Seite legen konnte, da ich unbedingt wissen wollte wie es ausging. Vom Ende wahr ich allerdings verwundert da ich fest damit gerechnet hatte dass ich es mit einem geschlossenen Ende zu tun habe. Aber nichts da, es ist komplett offen und der zweite Band noch nicht in Sicht meines Bücherregales :/

Die Hauptprotagonistin Elba konnte mich leider nicht vollends einnehmen da sie mir viel zu oft viel zu unentschlossen rüberkam. Manchmal dachte ich: okay yeah jetzt hat sie es kapiert und nimmt ihr Leben endlich mal selbst in die Hand, bis ich umblätterte und merkte okay sie hat es doch noch nicht so ganz geschafft. Bei Aris war ich zu Beginn auch ziemlich unschlüssig bis ich am Ende zu dem Schluss kam: warum verdammt kann er sich nicht endlich entscheiden!!?? Aber dafür liebe ich Tristan um so mehr ich will nicht spoilern aber Awwwwwwwwwww *-* Sorry das musste jetzt sein! Aber eins kann ich euch sagen er ist so ein einfühlsamer direkter liebevoller Badboy mit vieeel sarkastischem Humor! Es ist Lalalalieebe;)

Ein Buch, das es sich zu lesen lohnt, man es aber trotzdem nicht unbedingt gelesen haben muss.





1 Kommentar:

  1. Hallo :-)
    dieses Buch kannte ich noch gar nicht. Aber wow, dieses Cover ist wirklich wunderschön. So schlicht und schwarzweiß, das mag ich sehr. Ich werde mir das auf jeden Fall mal näher anschauen, obwohl ich bei Elba ständig an die Insel denke... das verwirrt irgendwie. :-)

    LG und dir noch einen schönen Abend
    Ena
    tintentick.blogspot.de/

    AntwortenLöschen