-->

Black Blade / Rezension Lena

Samstag, 14. Januar 2017

Das eisige Feuer der Magie
von Jennifer Estep



Verlag: Piper

Erschienen am 05.10.2015


Seiten: 368 Seiten


Preis: Broschiert 14,99€

Hier kaufen: Amazon / Thalia

ISBN: 978-3-492-70328-4



Lila ist eine Diebin. Und dazu noch eine sehr erfolgreiche. Sie bestiehlt die reichen Bewohner von Cloudburst Falls .
Es gibt nicht viele die Lila nicht bestiehlt und das sind die Familienoberhäupter der Stadt,die Sinclairs, die Volkovs, die Salazar und die Dragonies. Denn sie sind gefährlich. Und zwar so sehr, dass nicht einmal Lila sich mit ihnen anlegt, beziehungsweise sich in ihre Angelegenheiten einmischt. Doch als sie zufällig einem reichen jungen das Leben rettet, hängt sie schon mitten zwischen den Familien.
Ob das so gut ist?  Ist sie dort wirklich so sicher wie es ihr versprochen wird?  Und kann, oder wird sie es überhaupt überleben?


Uff dieses Buch war echt schlimm^^ ich bin nicht weggekommen.. und zugenommen habe ich auch noch.. Denn Lilas Liebe zu gebratenen Speck hat abgefärbt. Ich hatte an dem Tag unseren gesamten Speckvorrat aufgefuttert.
Das Buch hat von allem etwas. Mystische Magie, die die Base von Cloudburst Falls bildet. Aber auch etwas Geheimnisvolles, da man nie so wirklich weis ob Lila nun auch alles aus ihrer Vergangenheit ausgepackt hat, oder vielleicht auch doch noch nicht. Auch von der Liebe ist ein Teil in diesem Buch enthalten, zwar nicht so dass der Fokus komplett drauf liegt, aber genau so, dass es eine perfekte Abwechslung zu den ganzen Kämpfen die Lila beschreiten muss, ist.

Der Schreibstil und die Spannung passen perfekt zusammen, so das man einfach nur durch die Zeilen fliegt und gar nicht merkt das man das Buch schon durchgelesen hat.
Lila selbst ist als Protagonistin ein Traum, denn sie ist selbstbewusst, mutig und steht zu dem was sie sagt und lässt sich von nichts und niemanden einschüchtern. Trotzdem hat sie eine riesiges Herz was ihr erlaubt, Menschen in ihrem Umfeld wichtig zu finden.  Außerdem verfügt Lila über
besondere Fähigkeiten. Wie fast jeder in Cloudburst Falls. Aber sie hat ein Talent für Sicht, das bedeutet sie sieht im Dunkeln extrem gut. Aber das besondere daran ist, dass sie Menschen in die Seele blicken kann. Durch diese Seelensicht kann sie bei einem tiefen Blick in die Augen ihres Gegenübers dessen Gefühle deuten, was schon ziemlich cool ist.
Und natürlich gibt es auch noch Devon, den Jungen den sie gerettet hatte. Er ist der Sohn des Oberhaupt der Sinclair Familie und dazu noch unwiderstehlich gutaussehend. Er ist einer der Personen, die wahrscheinlich schon zu viel Schlechtes in ihrem Leben gesehen haben und trotzdem immer noch versuchen es allen recht zu machen, was ihn sehr bewundernswert macht.
Und dann stellt euch Felix, den Gärtnersohn und besten Freund von Devon vor. *seufz* Jemand der so herzensgut ist und einfach nur zum verlieben, denn er hält nie, wirklich nie seine Klappe... und ist zu allem Überfluss auch noch echt echt heiß.
Natürlich dürfen wir Lilas Pixie Oskar nicht vergessen. Ein Pixie ist im Prinzip wie ein Hauself, die dir bis zu den Knien gehen. Und jetzt stellt euch einen Mini Cowboy vor. Das ist Oskar. Er ist etwas stur und hängt etwas an seinem Bier und seiner Musik, wenn man ihn aber erst einmal kennengelernt hat dann will man ihn nicht mehr gehen lassen!


Awww das Buch ist einfach perfekt! Ich könnte immer so weiter schwärmen..
Ihr müsst es sofort lesen! Das ist ein Befehl! ^^



Black Blade  Das dunkle Herz der Magie / Black Blade Bd.2  Black Blade

Mit einem Klick auf den zweiten & dritten Band kommt ihr zu den zugehörigen Rezensionen ♥





1 Kommentar:

  1. Hallo!
    Ich bin gerade auf euren Blog gestoßen und finde ihn wirklich richtig schön!<3
    Black Blade hat mir auch wirklich sehr gut gefallen, wenn auch nicht so gut wie die Mythos Academy-Reihe.
    Liebe Grüße vom Einhorn <3

    Ich würde mich freuen, wenn ihr mal bei mir vorbeischauen würdet<3
    http://daseinhornliest.blogspot.de/

    AntwortenLöschen